Mittwoch, 15. April 2015

Saison ist nie vorbei

Was macht denn nun der auf Asphalt gestrandete Eisreisende? Schlange stehen vor der Arktis! Ist doch klar, oder.

Natürlich bin ich auf der Suche nach Schnee und Eis. Nach Ostern bis in den Harz. Es war so ziemlich die letzte Chance. Inzwischen schossen da schon wieder Motorräder in Schräglage durch die Kurven. Ich mußte bis auf die Höhen in Nachbarschaft zum Brocken, um noch etwas Schnee zu finden. Herrlich. Ich liebe diese leuchtenden Schneelandschaften. 

Auch Schneereste im Harz können mich verzücken...

Aber überall lief das Wasser kräftig aus ihnen heraus. Das Leuchten versickerte in den Straßengräben.
Ein deutliches Zeichen, daß die Saisons wechseln und ich mich anderswo auf die Suche begeben muß. In Goslar, nicht so weit vom Brocken entfernt, war ich schnell fündig. Gleich mehrfach.

Heute hat es mich heftig in die Arktis gezogen. Aber wie gesagt, ich mußte in der Schlange warten. Doch, das gibt es. Außerdem ist die Arktis zur Zeit nur von 10:30 bis 21:00 Uhr geöffnet. Dennoch immer einen Besuch wert – für einen echten Eisreisenden zumindest.

Schlangestehen vor der "Arktis"...

Ganz ehrlich: Hier mußte ich einfach ein bißchen in
Photoshop spielen und das öde Cola-Logo aufpeppen.

Da ist doch wirklich alles klar, oder?! Und klar, daß ich das erkunden muß...


Natürlich muß auch diese Landschaft im Becher
von 'herrlichem Weiß' bedeckt sein :-)

Nur der Vollständigkeit halber: die Funde in Goslar...





Wie es jetzt weiter geht? Seit heute ist klar, ich werde wieder in die Arktis fahren. Jetzt meine ich wirklich die polare Arktis. Nordwestpassage mit Start in Westgrönland, Kamtschatka und Kurilen Inseln – das wird die Fahrtroute sein.
Bis dahin arbeite ich am Eisbuch. Ich erwähnte es glaube ich schon. Damit geht es los, sobald ich von der Mosel zurück bin und mich da mindestens einmal durch den Weinkeller meines Bruders probiert habe. Er sagt, die letzte Lese sei gut gewesen. Besonders gespannt bin ich auf die neuen Sherry- und Portwein-Abfüllungen. Ich werde einmal kurz darüber berichten.

Danach geht es mit Gletschern, Schnee und Eis weiter. Die Buchentstehung kann hier im Blog verfolgt werden. Es wird Bilder zu sehen geben. Und mehr Bilder und dann noch mehr Bilder und - ach ja noch ein paar Bilder. Dazu gibt es persönliche Geschichten aus dem Eis – hier im Blog angerissen, im Buch später ganz zu lesen.


1 Kommentar:

  1. Ja, bei Arktis gibt es wirklich geniales Eis..... Seufs... Man sieht es ja an der Schlange auf dem Foto. Und schön aufgepeppt hast du das olle Webeschild von denen.

    Gruß aus Berlin,
    Verena

    AntwortenLöschen